Herzlich Willkommen!

zum Diskussionsforum >>

News

EINLADUNG

Endlich ist es soweit!
Wir feiern die offizielle Geschäftseröffnung unseres Verkaufs- & Schauraums:

Wann: Am 13.09.2013 ab 15:00 Uhr
Wo: Bewusster WEG Verkaufs- & Schauraum
      Handel-Mazzetti-Straße 2 | 4850 Timelkam

Und wer an diesem Tag keine Zeit haben sollte: Eine Woche später gibt es den
Bewusster WEG - Tag der offenen Tür!

Nachstehend unsere aktuellen Flyer!

Flyer Geschäftseröffnung

 

Bewusster WEG - Tag der offenen Tür!

Wann: Am 20.09.2013 - ab 18:00 Uhr
Wo: Bewusster WEG Verkaufs- & Schauraum
      Handel-Mazzetti-Straße 2 | 4850 Timelkam


Flyer Tag der offenen Tür Flyer Tag der offenen Tür 



Wellness- & Esoterik-Tag 
                                                                                                                                                                   Oktober 2011

Esoterik-Tag

 

 

 

 

 

 

 

 

              Besuchen Sie uns am 29. Oktober 2011 im Gasthaus Wimberghof in Vöcklabruck.

Es erwartet Sie ein Wellness- und Esoterik-Tag mit vielen Ausstellern,  Energiearbeitern  und Vortragenden:

-  EDELSTEIN RUBIN | Walter Steinegger, Stadtplatz 42, 4600 Wels
   Edelsteine & Mineralien - www.edelstein-rubin.at

BEWUSSTER WEG | Anna Ginko, Fichtenweg 23, 4850 Timelkam
   Onlineshop für Wellness-Esoterik-Gesundheit - www.bewusster-weg.com

ENERGIE- & NATURPRAXIS | Brigitte Zach, Mitterweg 42, 4800 Attnang-Puchheim
   Alternative Heilmethoden, Bachblüten, Aquantin, Wasserbelebung

COSMOTERRA | Ingrid Pfeifenberger, Karl Köttlstraßte 30, 4650 Lambach
   Ernährungsberatung & Nahrungsergänzung

-  KRYONSCHULE| Hannelore Stützner-Atzlinger, Gartenstr. 40, 4552 Wartberg
   Energieessenzen, Ausbildungen, spirituelle Lebensberatung, Auraberatung, Rückführungen;

ENERGIE-BILDER | Martina Zeppetzauer, Hauptstraße 56, 4910 Pattigham
   Praxis für Lebensenergie und Lichtarbeit, heilende Energiebilder

MEI GONG AUSTRIA | Johannes Adlmaninger, Lindenstraße 48, 4600 Wels
   Gongs- & Trommel-Klänge - www.mei-gong.at

ENGEL-AURASPRAYS | Elisabeth Sollmann, Am Herndlberg 198, 4923 Lohnsburg
   Engelaurasprays & Energiearbeit - www.sollmann.at

MATRIXWELLE | Silvia Altendorfer, Promenade 1A, 4863 Seewalchen
   Alternative Heilmethoden, Ausbildungen & Übungsabende -  www.matrixwelle.at

HOLZSCHMUCK | Inge Achleitner, Josef-Hafner -Straße 17, 4651 Stadl Paura

VORTRÄGE:


15:00 Uhr | Silvia Altendorfer  - Eintritt frei!
Die neuen Methoden zur Bewusstseinserweiterung
18:00 Uhr | Björn Eybl - Eintritt frei!
Die seelischen Ursachen von Krankheiten

Wann: Am 29.Otkober 2011 10:00 bis 18:00 Uhr
Wo: Gasthaus Wimberghof, Ferdinand-Öttl-Straße 21, 4840 Vöcklabruck

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Bewusste Grüße und alles Liebe

Ihr Bewusster WEG                                                                                                                                  Bewusst durch's Leben gehen... - mit Freude durch's Leben gehen...


 

 "Bewusster WEG" im Interview mit Jay Goldner                                                                                                     28.05.2011

Jay Goldner Jay Goldner Jay Goldner Jay Goldner Jay Goldner

Nach einem 9-stündigen Kornkreis-Vortrag im Restaurant Traunerhof baten wir den österr. Kornkreisexperten Jay Goldner noch um ein kurzes Interview.
Der Vortrag von Jay Goldner war wirklich super-interessant doch leider verging die Zeit wie immer viel zu schnell. Man würde vermutlich eine Woche oder länger benötigen um einen wahren Einblick in das Phänomen der Kornkreise und deren Bedeutung zu bekommen. Der österr. Kornkreisexperte begeistert immer mehr Menschen mit seinen Erfahrungsberichten, Erkenntnissen und Veröffentlichungen zum Thema Kornkreise. Näheres dazu gibt es auf der Seite: www.kornkreiswelt.at

Und nun zum Interview:

 Herr Goldner - woher kommt das rege Interesse an Kornkreisen bzw. die Idee Kornkreise zu untersuchen?

Inzwischen sind Millionen Menschen rund um den Globus vom Kornkreis-Phänomen begeistert. Das kann nur sein, weil die Leute fühlen, dass da mehr dahinter steckt als bloße Land Art, deren Erschaffer man nicht kennt. Diese mysteriösen Formen faszinieren, weil sie zumeist Schwingungsmuster ausstrahlen, die uns unterbewusst ansprechen, und weil sie – sofern sie echt sind - der so genannten Heiligen Geometrie entsprechen, aus welcher der Mensch selbst aufgebaut ist und somit in Resonanz gehen kann. Kornkreise näher zu untersuchen drängt sich auf, wenn man die Spreu vom Weizen trennen will, also die Desinformation aus schwachen Kopien von den kosmischen Originalen unterscheiden möchte. Wir untersuchen diese Designs auch, um sicher zu gehen in unseren Vorträgen und Seminaren authentische Piktogramme zu präsentieren. Wenn sie meine persönliche Begeisterung meinen, die hat auch einiges mit so genannten früheren Leben zu tun, in denen ich mich schon mit Welterkenntnis durch Geometrie beschäftigte.

Was war bis jetzt Ihr größtes und faszinierendstes Erlebnis welches Sie mit Kornkreisen hatten?

Deren gab es schon eine ganze Reihe, die ich aber nicht in einer Reihenfolge werten möchte. Meistens waren es Aha-Erlebnisse der spirituellen Art, die sich in später Nacht während meiner Studien ereigneten. Die eigentliche Welterkenntnis findet ja jenseits der Ratio im intuitiven Erfassen der Wirklichkeit statt und dabei können auch Kornkreise dienlich sein. Eine besondere Erfahrung in der letzten Saison war für mich u.a. allem die Entdeckung bzw. Erstfindung des Hl. Grals im Korn. Dies geschah während eines Helikopterflugs, als ich den Piloten plötzlich intuitiv in die richtige Richtung dirigierte. Kornkreise selbst zu dekodieren ist auch ein erfüllender Prozess, umso mehr solche Designs dann auch noch künstlerisch umzusetzen.

Kornkreise gibt es auf der ganzen Welt sehr viele und viele davon wurden auch als Fälschungen, die von Menschenhand entstanden sind, entlarvt. Steht es für Sie wirklich außer Frage, dass es Kornkreise gibt die von außerirdischen Lebensformen angelegt wurden? Wenn ja, was glauben Sie wollen uns diese Wesen mitteilen?

Ja, es wird gefälscht, was das Zeug hält, aber diese zumeist plumpen Versuche kommen nicht an die Originale heran. Ich setze mich seit über 20 Jahren mit dem Phänomen auseinander, seit 10 Jahren sehr intensiv gemeinsam mit der österr. Forschergruppe, die ich gegründet habe und zudem sind wir mit vielen weiteren Forschern international vernetzt. In diesen kollektiven Studien hat sich bestätigt, dass in den authentischen geometrischen Strukturen oftmals so geniales KnowHow versteckt ist, dass die Fälschergruppen allein schon deshalb nicht mithalten können. Da handelt es sich um Nobelpreis verdächtiges Niveau, wie etwa die Findung von einem halben Dutzend neuer so genannter Euklidscher Theoreme, also Basisformeln der Mathematik, deren einige erst vor wenigen Jahren durch einen amerikanischen Astronomen in spezifischen Kornkreisen entdeckt wurden. Im Kosmos wird mathematisch kommuniziert, weil das überall verstanden wird, wo man den Aufbau des Universums bereits erkannt hat. Und viele dieser mathematischen Aufbau-Fakten können eben auch grafisch abstrahiert und präsentiert werden. Die Botschaft hinter den echten Kornkreisen sind verkürzt gesagt: Ihr Erdenmenschen seid nicht allein, es gibt viele Menschheiten im Kosmos. Die Welt ist ein ganzheitliches Gebilde in dem alles mit allem zusammen hängt, und sich jedes singuläre Bewusstsein in das kollektive Bewusstseinshologramm einklinken kann, um in diesem Zustand die Schöpferkraft direkt zu erfahren und eins mit Alles-das-ist werden kann. Etwas poetischer gesagt, das Multiversum ist ein Substrat reiner Liebe, in der alles geborgen ist und sich – je mehr wir uns dem Herz der Wirklichkeit annähern – die Illusionen der Dualität in Luft auflösen. Um dorthin zu gelangen gibt es unendlich viele, individuell verschiedene Wege und einer davon ist es, sich in diese abstrakten Symbole namens Kornkreise zu vertiefen. Dieses Wissen geben wir als Gruppe Phoenix in Vorträgen, Seminaren, Ausstellungen und Reisen weiter. Mehr darüber auf unserer Webseite kornkreiswelt.at

Wenn wir von „Außerirdischen“ sprechen – von wem genau sprechen wir dann? Gibt es hierzu nähere Informationen?

Unter Insidern sprechen wir eher von Inter- oder Transdimensionalen. Denn das Bewusstsein der authentischen Kreisemacher liegt auf Frequenzen, die für uns Menschen im Alltagsbewusstsein nicht wahrnehmbar sind. Es sind vielfach Wesen, die unsere dualen Bewusstseinebenen längst durchschritten haben – oder in ihrer Evolution – nie so tief gesunken sind wie wir. Das ist nicht wertend gemeint, aber nicht alle Wesen haben ein Interesse, sich bis in die grimmigsten Ebenen hinaus aus dem Fenster der Ganzheit zu lehnen. Andere wiederum, so wie wir Erdenmenschen, sind abenteuerfreudig genug das Universum des Schöpfers auch in seinen niedersten Tiefen auszuloten und gar viele haben sich dabei karmisch in den illusionären Zeitfeldern so weit verstrickt, dass sie ohne helfende Hand aus anderen Dimensionen nicht mehr nach Hause finden würden. Diese Bewusstseinsentitäten oder Sternengeschwister sind u.a. auf Sternsystemen namens Sirius, Plejaden, Arkturus, usw. beheimatet oder vielen anderen uns noch unbekannten Frequenzbereichen. Es ist alles ein großes galaktisches Abenteuer für unser beschränktes Bewusstsein, so zu sagen ein Thriller im kosmischen 3D-Kino. Aber jetzt kommt eine kosmische Innovation mit Riesenschritten auf uns zu: Alle genügend erwachenden Erdenmenschen haben die Chance zum von den Mayas schon lange angekündigten Zyklusende in die 5. Dimension aufzusteigen und das Illusionstheater der Getrenntheit hinter sich zu lassen.

Gibt es Zusammenhänge zwischen den Kornkreisen und dem Jahr 2012?

Zu diesem Datum gibt es fast ein Dutzend kornkreisige Aussagen, ein Zeichen weist sogar ganz konkret auf diesem Termin vom 21. 12. 2012 hin. Vor allem die mayanischen Zeichen beinhalten die grafisch dargestellten Rhythmen dieser Kalenderrechnung. Ganz detailliert nimmt der „Planetarium“-Kornkreis aus 2008 dazu Stellung. Er zeigt unsere Erde als Schlussstein einer gigantischen Grossen Pyramide, die sich über unser ganzes Sonnensystem hinweg aus unseren Planetenpositionen bildet, und zwar nur an diesem Tag bildet. Verkürzt gesagt rollt Ende Dezember aus dem galaktischen Zentrum ein spiritueller Licht-Tsunami über uns hinweg und alle, die sich mit ihrem geistigen Surfbrett auf diese Welle werfen, können von ihr in ungeahnte Höhen getragen werden. Wenn es eine zumindest erforderlich kritische Bewusstseinsmasse der Bewohner unseres Planeten in diese Dimensionen hinein erwacht, werden wir als gesamter Planet in die Galaktische Föderation der höher entwickelten Planeten aufgenommen. Das wäre für uns und unseren Planeten der größte spirituelle Evolutionsschub aller Zeiten. Und die Kornkreismacher reichen uns zu diesem Zweck mit ihren Zeichensetzungen die Hand, uns trotz Akzeptanz unseres freien Willens in die richtige Richtung zu lotsen.

Welche Kornkreise bzw. welcher Kornkreis fasziniert Sie bis heute am Meisten?

Da fällt mir gleich ein Dutzend ein, ohne sie wirklich reihen zu wollen: Allen voran das OM-Zeichen, das bereits erwähnte Planetarium, die Obelisken, der Skarabäus, die beiden Chilbolton-Zeichen (über die ich ein ganzes Büchlein geschrieben habe), die aktuellen Jesus-Kornkreise (über die ich derzeit ein Buch schreibe), die Bundeslade, die Lebensblume (die in unzähligen Varianten im Korn erschienen ist), der Crabwood-Alien, der Heilige Gral, das Barbury Castle-Symbol, die vier Weltformeln und zwei weitere Dutzend genialer Glyphen.

Gibt es Kornkreise die Sie noch nicht untersucht haben die Sie aber „brennend“ interessieren? Wenn ja, welche?

Es sind immer die neuesten, die meine Dekodierungsmanie wecken. Natürlich gibt es auch eine Menge älterer Zeichen, die noch näher untersucht gehören. Es sind vor allem die Zusammenhänge zwischen den inhaltlich bereits erkannten Symbolen, die es erleichtern wiederum andere Kornkreis-Nüsse mit diesen Erkenntnissen zu knacken. Aber das Entschlüsseln ist auch eine finanzielle Frage, sich die Zeit dafür zu nehmen muss man sich auch leisten können. Noch werden wir nur gelegentlich von kleineren Sponsoren unterstützt und kommen so mit unseren Projekten gerade mit Ach und Krach über die Runden...

Was wissen die Regierungen über die Kornkreise und was verschweigen uns diese?

Das muss man differenzierter betrachten, die Antwort wäre dann aber ein Referat lang. Zum einen muss man das UFO-Phänomen mit einbeziehen, es sind ja dieselben kosmischen Gruppen, welche die Kornkreise manifestieren und sich in ihren Lichtschiffen immer mehr zeigen. Die größeren Regierungen wissen alle seit Jahrzehnten Bescheid, eigentlich muss man sagen die Schattenregierungen hinter den bekannten Regierungsmarionetten, der so genannte militärisch-industrielle Komplex – das bösartigste Krebsgeschwür auf unserem Planeten – hat immer noch das Sagen. Aber deren Spiel geht nun zu Ende. Da hilft ihnen auch der Bluff mit ihren irdischen militärischen Blechschüsseln, sprich Pseudo-UFOs, mit denen sie uns Angst einjagen wollen, nicht mehr weiter. Mit dem in den nächsten Jahren anstehenden „Disclosure Day“, also dem Tag der globalen Bekanntgabe der außerirdischen Präsenz, wird sich schlagartig alles ändern: Freie Energie-Autarkie für alle wird kommen und globales Miteinander statt aufgehetztes Gegeneinander. Spirituelles Bewusstseins jenseits irgendwelcher Dogmen und klerikaler Strukturen wird in nie da gewesener Weise aufblühen. Kurz und gut, derzeit ist ein finaler Showdown zwischen Hell und Dunkel im Gange und den gewinnt schlussendlich das Licht. Dann finden all diese Geheimhaltungen ein Ende und damit auch unsere Volkszertreter. Davor haben sie panische Angst, weil mit dieser Bekanntgabe ihr Sturz besiegelt ist. Deshalb wird bis zur letzten Minute alles gnadenlos verschwiegen und so viel Desinformation gestreut. Kornkreise haben also ziemlich revolutionäres Potential, deswegen werden sie in der Mainstream-Presse wenn überhaupt auch nur oberflächlich behandelt oder lächerlich gemacht. Und die orthodoxe Wissenschaft ist schlicht zu feige, sich damit offiziell zu befassen. Da gibt es in nächster Nähe zum südenglischen Kornkreisland, wo in den letzten Jahrzehnten Tausende Zeichen erschienen sind, die zwei renommierten Universitäten Oxford und Cambridge, die noch nicht einen Kornkreis untersucht haben!

Zum Abschluss eine letzte aber für mich sehr wichtige Frage: Herr Goldner, wenn Sie jetzt die Möglichkeit hätten zu der ganzen Welt und vor der gesamten Menschheit zu sprechen - was würden Sie den Menschen sagen?

Das ist eine starke Frage. Nun, ich würde sagen: „Liebe Mitmenschen, es ist an der Zeit, die Dinge beim Namen zu nennen: Die Welt ist ziemlich anders als uns über Jahrtausende und vor allem in den letzten Jahrhunderten von den bislang Mächtigen absichtlich vorgegaukelt wurde. Wir wurden alle von klein an von deren Massenmedien in unvorstellbarer Weise betrogen, verdummt und mit Terror in Schach gehalten. Aber wir können aufatmen, es gibt nichts mehr wovor man sich ängstigen muss, denn die Zeit des globalen Erwachens aus einem bösen Traum ist angebrochen. Die große Wahrheit, die nicht mehr unterdrückt werden kann ist die, dass wir sind nicht allein im Universum sind und es auch nie waren. Uns steht eine riesige Armada kosmischer Freunde aus allen Ecken des Universums zur Seite und sie treten jetzt immer direkter hervor. Die vielen Kornkreise und UFO-Sichtungen sind Vorboten großer Ereignisse, die uns aus der geistigen Dämmerung befreien werden. Die Menschheit musste im Kindergarten von Gut und Böse aus eigenem Antrieb lernen, wieder den Weg zurück zur Quelle zu finden. Nun aber ist die nötige kritische Masse an irdischem Bewusstsein dabei zu erwachen, denn ein großer Zyklus der Evolution geht zu Ende und macht einer höheren Lebensqualität Platz. Jetzt dürfen sich unsere galaktischen Freunde mehr und mehr zeigen, denn ein glorreicher neuer Abschnitt der Reise nach Hause beginnt. Das nun bald für alle offenbar werdende Geheimnis besagt: die spirituelle Evolution des geistigen Erwachens verläuft im Gegensatz zur biologischen Evolution nicht linear sondern vertikal. Es steht nun für die Menschheit an, mit lichtvollem Rückenwind neue Bewusstseinsdimensionen zu erklimmen. Diese Erkenntnis wird bald als praktische Erfahrung um den Globus wirbeln und alle künstlichen Beschränkungen des menschlichen Bewusstseins in wenigen Jahren hinweg wehen. All die Hindernisse werden sich umso mehr auflösen, je tiefer wir erfassen, dass wir eigentlich unsterbliche Geistwesen sind. Es gibt keine Materie, alles ist manifestierter Geist, der in niedriger Schwingung trügerisch vorgibt, feste Materie zu sein. Die Wahrheit ist, wir alle sind holografische Aspekte des Schöpfers und sind somit der kollektive Schöpfer/in selbst, der/die in uns ein wenig geschlafen hat, weil er/sie/es (dieses umfassende Bewusstseinsfeld ist natürlich androgyn) auch die tiefsten Niederungen des Seins durch uns erkunden wollte. Es ist alles ein dramatisches kosmisches Spiel, das in der ins Mark gehenden Erkenntnis gipfelt, dass im Herz der Wirklichkeit nur Liebe existiert. Sie ist die treibende Kraft des unendlichen Lebens, deren ewiger Bestandteil wir sind. Da wir dieser Quelle allen Seins nun etwas näher rücken, geht zugleich die Phase der physischen, psychischen und geistigen Unterdrückung zu Ende, auch wenn die Sklaventreiber unserer Vergangenheit noch nicht reif sind, dies zu erfassen. All diese pseudomächtigen politischen Lakaien und deren egomane Finanzmagnaten im Hintergrund brauchen noch etwas Zeit, das Spiel des Lebens zu erkennen und zu erfassen, was sie der Menschheit angetan haben. Deshalb werden schon in nächster Zeit mehr und mehr dieser Vertreter der Dunkelheit vom kosmischen Geschehen aus dem Verkehr und zur Rechenschaft gezogen werden und ihnen in Quarantäne die Chance gegeben, aus ihrer selbstsüchtigen Verwirrtheit zu erwachen. Deren Machtzentralen werden vorübergehend mit positiven Menschen besetzt und letztlich aufgelöst. Den irdischen Bildungssystemen der konzertierten Verblödung wird durch das planetare Erwachen bald jeder Boden entzogen. Mutter Erde und die Menschheit werden durch das kollektiv aufkeimende Bewusstsein in Kooperation mit unseren kosmischen Freunden gereinigt und geheilt werden. Wir werden neuartige umweltfreundliche Technologien bekommen, mit denen wir unseren Planeten wieder in ein Paradies verwandeln. Heißen wir also unsere galaktischen Freunde auf Erden ebenso willkommen, wie sie uns im kosmischen Raum jenseits der Dualität willkommen heißen. Namaste.

Bewusster WEG bedankt sich bei Hr. Goldner für dieses tolle, ausführliche und interessante Interview. Wir wünschen Jay Goldner alles Gute und viel Erfolg bei all seinen Vorhaben, vor allem aber bei seinen Entdeckungen neuer Kornkreise und deren Botschaften. Wir freuen uns, dass es einen Menschen gibt der sich so weit öffnen kann und uns immer wieder mit neuen Erkenntnissen, nicht nur aus dem Bereich der Kornkreise, versorgt.

Wer näheres zum Thema Jay Goldner und der Welt der Kornkreise erfahren möchte sollte unbedingt die Seite www.kornkreiswelt.at  besuchen.

Bewusste Grüße und alles Liebe

Bewusster WEG

 


 

WWF-Patenschaft für Tiger                                                                                                                                                                                    Februar 2011

Wir freuen uns über unsere erste WWF-Patenschaft.
Der WWF engagiert sich seit vielen Jahren in über 35 internationalen Tigerschutzprojekten für den Schutz der noch überlebenden Unterarten des Tigers.

WWF Tigerpatenschaft

Die Lage der größten Raubkatze der Welt ist derzeit dramatisch. Streiften vor 100 Jahren noch rund 100.000 Tiger druch die Wälder Asiens, sind es heute nur mehr an die 3.200.

Eine alarmierende Zahl! Manche Tierarten sind bereits ausgestorben - und immer wieder hört man davon, dass viele Tierarten wie Tiger, Gorilla, Eisbären,... vom Aussterben bedroht sind. Doch wenn man solche Zahlen präsentiert bekommt wird es einem wieder bewusst wie wir mit anderen Lebewesen und der Natur umgehen. Deshalb bin ich froh, dass es Organisationen wie den WWF, Greenpeace,... gibt die sich für Tier- und Naturschutz engagieren.

Das WWF-Schutz-Projekt für den Indochinesischen Tiger: Durch eine Patenschaft wird es dem WWF möglich die Hauptgefährdungsursachen zu verringern:

- Lebensraumverlust durch oft illegales Schlägern der Wälder
- Wilderei der Tiger und ihrer Beutetiere
- Illegaler Handel mit Tigerfellen oder -knochen
- Konflikte zwischen Menschen und Tigern, die häufig zum Tod der Tiger führen

Eine Patenschaft bekommst Du bereits ab € 5,00 im Monat (natürlich mit Urkunde und vierteljährlichem Magazin) und ab € 7,00 im Monat bekommst Du passend zur Patenschaft ein süßes, bezauberndes Plüschtier.
Wer mehr zum Thema WWF-Patenschaft und den bedrohten Tierarten erfahren möchte, kann sich unter www.wwf.at/de/patenschaft direkt informieren und vielleicht schon bald stolzer Besitzer einer WWF-Patenschaft-Urkunde sein.

Es stehen keine Artikel entsprechend der Auswahl bereit.

Anna Ginko | Fichtenweg 23 | 4850 Timelkam | Tel.: +43 676 7305911 | Fax: +43 7672 97674 | E-Mai: office@bewusster-weg.at